Presse-detail

GFKL Lowell Gruppe übernimmt mit Tesch Inkasso einen führenden Forderungsdienstleister und baut Position im Kernmarkt Deutschland weiter aus

Die GFKL Lowell Gruppe, ein führender europäischer Anbieter im Bereich Forderungsmanagement, hat heute eine Vereinbarung zur Übernahme der Tesch Inkasso GmbH bekanntgegeben. Die Firmengruppe, die mehrheitlich von der internationalen Private-Equity-Gesellschaft Permira beratenen Fonds, sowie dem Ontario Teachers‘ Pension Plan gehört, erwirbt Tesch Inkasso von der Beteiligungsfirma Avedon Capital Partners. Das Closing steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung.

Nach der Übernahme der österreichischen IS Inkasso Service im April ist dies bereits die zweite Akquisition der Gruppe, die zuvor aus der Verschmelzung der deutschen und britischen Forderungsdienstleister GFKL und Lowell entstanden ist. Mit diesem Schritt baut die Gruppe ihre Stellung im wichtigen deutschen Markt weiter aus und unterstreicht ihre Ambition, sich zu einem der führenden Forderungsdienstleister in Europa zu entwickeln. Weiterhin unterstützt die Übernahme die Diversifizierung in Hinblick auf die Bereiche, aus denen Portfolios betreut werden. Der nun größeren Gruppe bietet sich außerdem die Gelegenheit, eine Reihe von Synergien zu realisieren.

Tesch Inkasso ist einer der bedeutendsten Inkassodienstleister in Deutschland mit mehreren Tausend aktiven Kunden und einem betreuten Forderungsvolumen von rund zwei Milliarden Euro. Das 1985 gegründete Unternehmen wurde von Avedon Capital Partners im Jahr 2012 übernommen und hat seinerseits in den letzten Jahren Transcom CMS und Mediafinanz erworben.

Die GFKL Lowell Gruppe zieht verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten für die Transaktion in Betracht, inklusive Darlehen und Schuldtiteln.

Tesch Inkasso ist besonders erfolgreich im Versorgungsbereich sowie im Bereich eCommerce und besitzt darüber hinaus in vielen weitere Sektoren eine Expertise, die sich mit den Kompetenzfeldern von GFKL Lowell optimal ergänzt. Sie ist außerdem – ebenso wie die GFKL Lowell Gruppe – bestrebt möglichst langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen und besitzt dieselben hohen Maßstäbe hinsichtlich eines respektvollen und fairen Umgangs mit Schuldnern. Tesch Inkasso ist unter der Führung von Thomas Dold in den letzten Jahren stark organisch gewachsen und kann auf eine hohe Anzahl an neugewonnen Kunden zurückblicken.

Thomas Dold, CEO von Tesch Inkasso, sagte: „Ich bin sehr erfreut über den Zusammenschluss mit GFKL Lowell und freue mich vor allem darauf, dass wir unsere Kompetenzfelder miteinander verbinden, um auf diese Weise im attraktiven deutschen Markt weiter zu wachsen.“

James Cornell, CEO der GFKL Lowell Gruppe, sagte: „Ich möchte Thomas und sein Team von Tesch Inkasso herzlich in unserer Unternehmensgruppe willkommen heißen. Die Akquisition stärkt unsere gemeinsame Position im deutschen Markt. Sie bietet uns die Möglichkeit weitere Kunden von unseren Produkten und Dienstleistungen zu überzeugen.

Mit unseren innovativen Verfahren der Datenanalyse decken wir hierbei die gesamte Wertschöpfungskette des Forderungsmanagements ab.“

 

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Investor Relations:
Jon Trott, Head of Investor Relations
Telefon: +44 7551 153 793
E-Mail: investors@garfunkelux.com

Media:
UK:
Lisa Caswell
Telefon: + 44 7393 236 925
E-Mail: MediaEnquiries@lowellgroup.co.uk

Germany:
Michaela Heitkemper
Telefon: + 49 201 102-1198
E-Mail: pr@gfkl.com 

 

Über die GFKL Lowell Gruppe:

Die GFKL Lowell Gruppe ist im Oktober 2015 aus der Fusion der deutschen und britischen Marktführer GFKL und Lowell Group hervorgegangen. Durch diesen Zusammenschluss entstand einer der größten Anbieter im Bereich Forderungsmanagement in Europa. Die Gruppe profitiert von der Beteiligung des internationalen Investors Permira Funds sowie des Ontario Teachers’ Pension Plan (OTPP). Gestützt auf ihre Erfahrung, Expertise und Kernkompetenz in der Datenanalyse und der effizienten operativen Umsetzung wird die Gruppe ihrem Anspruch als renommierter und vertrauenswürdiger Partner im europäischen

Forderungsmanagement gerecht. Weitere Informationen über die Gruppe finden Sie auf unserer Investoren-Website: http://investors.garfunkelux.com.

Informationen zu den einzelnen Unternehmen finden Sie auf www.gfkl.com und www.lowellgroup.co.uk.

 

Über Tesch Inkasso:

Tesch Inkasso, 1985 von Siegward Tesch gegründet, beschäftigt rund 400 Mitarbeiter und hat seinen Hauptsitz in Gummersbach – in Nähe zum Essener Hauptsitz von GFKL. Im Jahr 2012 wurde Tesch Inkasso vom deutsch-niederländischen Private Equity-Investor Avedon Capital Partners übernommen. Im Servicegeschäft ist das Unternehmen führend in der Versorgungsbranche und verfügt über eine starke Präsenz bei Versicherungen, Finanzdienstleistern, eCommerce-Anbietern, Telekommunikationsdienstleistern, in der Reisebranche sowie im öffentlichen Sektor.

Seit kurzem ist das Unternehmen auch im Ankauf von Forderungen aktiv, wobei es die Eigentumsrechte an Forderungsportfolios erwirbt, die bereits zuvor vom Unternehmen verwaltet wurden. Mit der Übernahme der Unternehmen Transcom CMS und Mediafinanz hat der bisherige Eigentümer Avedon Capital Partners zuletzt mit Tesch Inkasso eine Marktkonsolidierungsstrategie vorangetrieben. 

www.tesch-gruppe.com

 

Cautionary Statement

This press release is for information purposes only and does not constitute a prospectus or any offer to sell or the solicitation of an offer to buy any security in the United States of America or in any other jurisdiction. Securities may not be offered or sold in the United States of America absent registration or an exemption from registration under the U.S. Securities Act of 1933, as amended.

This announcement does not constitute and shall not, in any circumstances, constitute a public offering nor an invitation to the public in connection with any offer within the meaning of the Directive 2010/73/EU of the Parliament and Council of November 4, 2003 as implemented by the Member States of the European Economic Area.

Forward Looking Statements

This press release may include “forward looking statements” within the meaning of Section 27A of the Securities Act and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934, as amended. These forward looking statements can be identified by the use of forward looking terminology, including the terms ‘‘believes,’’ ‘‘estimates,’’ ‘‘anticipates,’’ ‘‘expects,’’ ‘‘intends,’’ ‘‘may,’’ ‘‘will’’ or ‘‘should’’ or, in each case, their negative, or other variations or comparable terminology. These forward looking statements include all matters that are not historical facts and include statements regarding Permira, Ontario Teachers’ Pension Plan, Avedon Capital Partners,  Lowell GFKL Group, Tesch Inkasso or their respective affiliates’ intentions, beliefs or current expectations concerning, among other things, the acquisition, Permira, Ontario Teachers’ Pension Plan, Avedon Capital Partners,  Lowell GFKL Group, Tesch Inkasso or their respective affiliates’ results of operations, financial condition, liquidity, prospects, growth, strategies and the industry in which it operates. By their nature, forward looking statements involve risks and uncertainties because they relate to events and depend on circumstances that may or may not occur in the future. Readers are cautioned that forward looking statements are not guarantees of future performance and that Permira, Ontario Teachers’ Pension Plan, Avedon Capital Partners, Lowell GFKL Group, Tesch Inkasso or their respective affiliates’ actual results of operations, financial condition and liquidity, and the development of the industry in which they operate may differ materially from those made in or suggested by the forward looking statements contained in this press release. In addition, even if Permira, Ontario Teachers’ Pension Plan, Avedon Capital Partners,  Lowell GFKL Group, Tesch Inkasso or their respective affiliates’ results of operations, financial condition and liquidity, and the development of the industry in which Permira, Ontario Teachers’ Pension Plan, Avedon Capital Partners,  Lowell GFKL Group, Tesch Inkasso operate are consistent with the forward looking statements contained in this press release, those results or developments may not be indicative of results or developments in subsequent periods. Given these risks and uncertainties, you should not rely on forward looking statements as a prediction of actual results.

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin
Kontakt Vertrieb GFKL

Am EUROPA-CENTER 1b

45145 Essen
Tel. : +49 201 102-1194
pr@gfkl.com